Welpenvermittlung

   
 


 

 

Home

Mein Wagen

Die Tour

Extras

Welpen

Der Anfang

vergangenes

Support

 


     
 

Draußen liegt wieder einer, ein Mädchen, etwa 2 Monate alt.

Eine Hirtenhundmischung, lustiger Kringelschwanz, dichtes Fell mit viel Unterwolle. Vor etwa 3 Stunden stand sie plötzlich neben uns. Mitten im nichts. Wir waren spazieren, irgendwo an der Küste, fernab von menschlicher Zivilisation als sie, wir haben sie Flocke genannt, bei uns auftauchte. Im Gegensatz zu „Parasiti“ einem ca. 4 Monate alten Schäferhundmix den wir vor 3 oder 4 Tagen kennen gelernt haben und dessen Fell von Flöhen, Milben und anderem Getier bewohnt war ist Focke bis auf einige Zecken Ungeziefer frei. Ihr Glück, den unser letztes Flohpulver haben wir auf „Parasiti“ gepulvert. Genau wie er lies sich auch Flocke mehr oder weniger widerstandslos die Zecken rausdrehen. Und genau wie unser Schäferhundrüdenbaby folgte auch sie uns nach dieser Entzeckungsacktion bis zum Wagen. Jetzt liegt sie draußen vor der Türe. Mit rein darf sie nicht. Das durften auch all die anderen nicht. Aber sie hat genau wie die anderen etwas zu essen bekommen was sie gierig verschlang. Die nächsten 3 oder 4 Tage, solange wir halt noch hier sind werden wir sie Füttern. Und dann? Wir können sie nicht mitnehmen. Klar könnten wir, ob wir nun zwei oder 3 Hunde haben ist eigentlich fast egal. Aber gestern Parasiti heute Flocke morgen der und übermorgen ein anderer. Bald währen wir ein fahrendes Hundeasyl. Das geht nicht! Aber vielleicht braucht ja einer von euch nen Hund. So einen lieben, einen der sich nach menschlicher liebe und Zuwendung sehnt, einer der uns hinterherläuft. Wenn ja lasst es uns doch bitte wissen.

Wir stellen uns das in etwa so vor:
Wir bekommen eine E Mail in der du uns kurz beschreibst was du für einen Hund suchst. (Groß, klein, jung, alt …) Sobald uns einer hinterherläuft der in etwa auf deine Beschreibung passt nehmen wir Kontakt mit dir auf, schicken dir Fotos eine kleine Beschreibung und vielleicht auch einige Videos zu. Du entscheidest dich. Wenn du das Tier haben möchtest sähe der weitere Verlauf in etwa so aus. Wir gehen zu einem Tierarzt und lassen uns bzw. dem Hund gültige internationale Impfpapiere ausstellen. Spätestens jetzt müsstest du uns einige Euronen überweisen. Wir wollen unser Geld nicht durch Tierhandel verdienen, dass könnten wir moralisch nicht vertreten. Unsre Arbeit machen wir Ehrenamtlich. Aber wir sind zwei Langzeitreisende. Wir haben selbst kein Geld. Die anfallenden Kosten müsstest du übernehmen. Wir wissen, dass es wahrscheinlich teurer kommt einen Hund aus unseren Reiseländern zu Importieren als eine deutsche Promenadenmischung zu erwerben. Aber die deutsche Promenadenmischung hat eine Chance, die Hunde hier haben diese nicht. Wenn alle Papiere ausgestellt sind würden wir mit dem kleinen bzw. großen zum nächsten Flughafen fahren. Dort würden wir unser mobiles Zuhause so lange parken bis wir tierliebe Reisende Richtung Deutschland gefunden hätten die den Flugpaten übernehmen. Sobald wir diese gefunden haben erhältst du eine Mail wann und wo du dein neues Familienmitglied in empfang nehmen kannst.
Ein ganz schön großer Aufwand, wir wissen es. Aber vor unsrem Auto sitzt dieses kleine Hilflose Geschöpf und winselt herzerweichend. Sie würde dir den Aufwand danken, wir sind uns sicher.

 
 

 

 
"